Von einem feuchtfröhlichen Abend mit Gewitter, Getränken und Geistesblitz

Manchmal weiß man um die Bedetungsschwere gewisser Tage ja erst im Nachhinein. Schade, denn wüsste man es vorher, könnte man sich ganz anders darauf vorbereiten. Oder es im Kalender rot anstreichen. Oder sich zumindest eine angemessene Klamotte überwerfen. Nichts von alledem war der Fall an jenem schwülwarmen Abend im Sommer 2005. „Von einem feuchtfröhlichen Abend mit Gewitter, Getränken und Geistesblitz“ weiterlesen